Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Schlupfwespen gegen Weiße Fliege 200 Stück ArtNr.: 990

lieferbar in 1-5 Tagen
Gärtner haben häufig mit einem Befall der Weiße Fliege an Zierpflanzen oder Gemüsekulturen zu kämpfen. Da es sich bei der Weißen Fliege um eine Schmierlausart handelt, verursacht sie wie andere Läuse Honigtaubildung auf den Blättern der Pflanzen, welche wiederum Rußtaupilze begünstigen. Diese führen dazu, dass die Pflanze ihre Vitalität verliert und stark befallene Blätter sogar absterben.

Biologie
Die Schlupfwespe Encarsia ist ca. 0,7 mm groß und wird zur biologischen Bekämpfung der Weißen Fliege im Gewächshaus (Trialeurodes vaporariorum und Bemisia tabaci) eingesetzt. Um diese erfolgreich zu bekämpfen, sind Durchschnittstemperaturen von mindestens 17°C erforderlich. Encarsia frisst junge Entwicklungsstadien und parasitiert ältere Entwicklungsstadien der Weißen Fliege. Die parasitierten Eier färben sich nach ca. 10 Tagen schwarz bzw. braun. Nach weiteren 10 Tagen schlüpft aus der verfärbten Puppenhülle anstatt der Weißen Fliege eine Encarsia-Schlupfwespe und der Kreislauf beginnt von vorn.

Anwendung
Man rechnet mit mindestens zwei bis drei Freilassungen von je 5 Nützlingen pro m² oder einem Hänger auf jede zweite Pflanze: Empfehlenswert ist die mehrmalige Ausbringung von kleineren Mengen im Abstand von ca. 2 Wochen! Encarsia werden im ruhenden Puppenstadium, auf Kartonkärtchen aufgeklebt, verschickt und einfach in die Pflanzen gehängt. Nach wenigen Stunden bei Zimmertemperatur schlüpfen nach und nach die ersten winzigen Wespen und beginnen mit der Suche nach den Weißen Fliegen.
Sollten Sie bei dem Einsatz von Schlupfwespen wegen Ihrer Kinder oder Ihrer Haustiere Bedenken haben, ist dies völlig unbegründet. Encarsia sind nicht viel größer als ein Sandkorn und nicht in der Lage, Menschen oder Tiere zu stechen.
Encarsia formosa (Schlupfwespe) zur Bekämpfung von Weißer Fliege

Erst am Ausbringungsort öffnen!
Nützlinge nicht berühren, nicht drücken!
Gekühlt (8-12°C) nur kurzzeitig lagerbar!

So wird‘s gemacht:

Öffnen Sie die Packung erst am Ausbringungsort, sodass bereits geschlüpfte Tiere entweichen können.
Sticker/Hänger vorsichtig entlang der Perforation abreißen. Beim Abreißen innenliegende Encarsia-Puppen nicht durch Druck auf den Sticker/Hänger mit den Fingern verletzen.
Verteilen Sie die Hänger/Sticker gleichmäßig im Bestand:
- Hänger an Blattstiele oder Seitentriebe im unteren Drittel der Pflanzen hängen.
- Sticker zwischen Topfrand und Erde bzw. direkt in die Erde stecken.

Inhalt: verpuppte Schlupfwespen auf Stickern oder Hängern.
Schlupf: innerhalb von 10 Tagen (kreisrundes Schlupfloch).
Klima: optimal 22-27°C, relative Luftfeuchte 50-80%;
kritisch >33°C, <17°C
Hinweis: Encarsia-Schlupfwespen sind durch die Konzeption des Stickers/Hängers vor zu starker Sonneneinstrahlung und vor Spritzwasser geschützt.


Schlupfwespen reagieren sehr sensibel auf Umwelteinflüsse, daher kann trotz guter Nützlingsqualität jeder Einsatz mit unterschiedlichem Erfolg verlaufen.
13,03 € *
Grundpreis: 0,13 €/m
4,83 € *
Grundpreis: 0,24 €/Tafel
11,78 € *
Grundpreis: 1,18 €/Tafel
schreibt
Die Lieferung war schnell. Leider sind auch nach zwei Wochen die Eier genau so am Karton wie am ersten Tag und ich konnte noch keine Schlupfwespe sehen. Ich schätze sowohl Temperatur als auch Schattierung haben den Empfehlungen auf der Verpackung entsprochen. Ich habe mir da ehrlich gesagt mehr erhofft.
schreibt
Vielen Dank für die schnelle Lieferung. Mit diesen
Schlupfwespen habe ich im letzten Jahr sehr gute
Ergebnisse erzielt. Wer den Einsatz chemischer
Mittel vermeiden möchte, sollte diese Art auf jeden
Fall mal ausprobieren.
Josef
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten