SF Nematoden gegen Trauermücken 6 Mio. für 12 m² ArtNr.: 920

lieferbar in 1-5 Tagen
Wer kennt sie nicht, die lästigen kleinen schwarzen Mücken, die aus der Erde von Blumentöpfen kommen. Ihre glasig weißen Larven befallen vor allem Wurzeln von Sämlingen und Stecklingen, aber auch junge Wurzeln älterer Pflanzen, die folglich kümmerlich wachsen oder gar absterben.
Zur Trauermückenbekämpfung können die winzigen, 0,8 mm großen Nematoden der Gattung Steinernema eingesetzt werden. Die Nematoden suchen die Larven der Trauermücken aktiv auf und dringen durch Körperöffnungen in diese ein. Dort geben sie ein Bakterium ab, welches die Larve innerhalb von 2-3 Tagen zersetzt. Tote Larven lösen sich rasch auf und können deshalb schlecht gefunden werden.

Bekämpfungszeitraum
Steinernema können bei Temperaturen über 12 ° C ganzjährig eingesetzt werden.

Anwendung
Die Nematoden werden in Tongranulat geliefert, welches in Wasser aufgelöst und gegossen wird. Den behandelten Boden bzw. behandelte Pflanzgefäße sollten Sie in den folgenden 6-8 Wochen möglichst feucht halten, damit eine Langzeitwirkung erzielt wird.
Nematoden sind UV- und lichtempfindlich, daher bei Dämmerung oder bedecktem Himmel ausbringen!
Gekühlt (2-6°C) in Pulverform max. eine Woche lagerbar!

So wird‘s gemacht:

Packungsinhalt in einen Eimer mit 2-5 Liter Wasser (15-20°C) auflösen, dabei Klümpchenbildung vermeiden. Verpackung gut ausspülen.
Den Inhalt des Eimers (Stammlösung) auf eine beliebige Wassermenge, die über die Gesamtfläche ausgebracht werden soll, weiter verdünnen.
Die Nematodenlösung unter gelegentlichem Rühren, da die Nematoden leicht absinken, gleichmäßig mit der vorher gut ausgespülten Gießkanne möglichst bodennah ausbringen.
Nochmals mit klarem Wasser über die behandelte Fläche gießen, um Nematoden von den Pflanzen abzuspülen.
Den Boden (Erde oder Substrat) nach der Anwendung mindestens
sechs Wochen feucht halten (nicht zu nass!), damit eine Langzeitwirkung erzielt wird.

Inhalt: Nematoden, Trägermaterial (Tonmineral).
Klima: optimal Bodentemperatur 15-22°C (<10°C inaktiv), gute Bodenfeuchtigkeit; kritisch: Staunässe.
Empfehlung: Monitoring des Trauermücken-Befalls mit Gelbtafeln.


Nematoden reagieren sehr sensibel auf Umwelteinflüsse, daher kann trotz guter Nützlingsqualität jeder Einsatz mit unterschiedlichem Erfolg verlaufen.
schreibt
Die Nematoden haben ganze Arbeit geleistet. Nach bereits einer Woche waren unsere Topfpflanzen und somit die Wohnung frei von Trauermücken. Wir können die Nützlinge uneingeschränkt empfehlen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten